Die Wände im zweiten Stock stehen

Veröffentlicht

In diesen Tagen geht im geplanten Bürgerhaus Dorstfeld der Bau des Hauses im Haus in die zweite Etage. Auf der Betondecke des ersten Geschosses entstehen die ersten Leichtbauwände. Die Zwischenwände lassen die wirklichen Dimensionen des Gebäudes sichtbar werden.

Ein Blick von der späteren Bühne zum Haupteingang läßt dei Größe erahnen.

Die denkmalgerecht nachgebildeten ersten beiden Säulen des späteren Haupteingangs schaffen einen Maßstab für die nutzbaren Räume im Gebäude.

Die ersten funktionsfähigen Leitungen der Sanitärräume wurden jetzt getestet und für gut befunden.

Damit geht der Ausbau der Räume in die entscheidende Phase. Es fehlt z. B. noch die Abschlussdecke des Obergeschosses aus Holzsowie die Fertgistellung der Zwischenwände. Aber die elektrischen Leitungen im Boden sind gelegt und machen demnächst den Bau der Fußbodenheizung möglich. Aber bis zur Nutzung der Räume liegen noch einige Monate, damit der Bau im Herbst schlüsselfertig übergeben werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.